MACHST DU DIESEN GRAVIERENDEN FEHLER, DER DICH ERFOLG, GLÜCK UND ZUFRIEDENHEIT KOSTET?

26. Mai 2017 • by Andreas Weber

Als ich kurz vor dem Osterwochenende durch die Mannheimer Fußgängerzone laufe, fällt mir vor allem eines auf: Zufriedene und glückliche Menschen gibt es kaum. Zumindest wenige, die das nach Außen ausstrahlen.

Diese Beobachtung mache ich ständig. Nicht nur kurz vor Ostern in den Shopping-Palästen. Auch in der Straßenbahn oder beim Lebensmittel-Einkauf. Spannend finde ich, dass junge Menschen oft die meiste Lebensfreude ausstrahlen. Es ist fast so, dass Freude und Leichtigkeit mit zunehmendem Alter schwinden. Was das über unsere aktuelle Gesellschaft sagt, ist ein Thema für einen anderen Blogartikel...

 

Dieser Text ist für Dich, wenn Du

 

  • auf dem Weg zum Realschulabschluss oder Abitur bist, und Dich fragst: Wofür mache ich das eigentlich?
  • bereits eine Ausbildung oder ein Studium begonnen hast, das sich irgendwie falsch anfühlt...
  • es schon in Deinen ersten Job "geschafft" hast und jetzt merkst, dass Du kaum mehr Zeit zum Leben hast
  • Dich fragst: Wie werde ich eigentlich erfolgreich?

Wie sieht für Dich das Leben Deiner Träume aus?

Wann hast Du Dich das letzte Mal gefragt, was Du vom Leben möchtest? Wie Dein Leben einmal aussehen soll?

 

Ich habe mir diese Frage in den Jahren vor dem Abi mehr als einmal gestellt. Später im Studium sowieso. Eine gute Antwort hatte ich nie...

 

Ich wusste nicht, was ich will. Wusste nicht, wofür ich Abi mache. Oder studiere. Ich wusste nicht, worin ich gut war. Wusste nicht, was mir wirklich Spaß macht.

 

Öfter als einmal fragte ich mich: "Wofür lerne ich diesen Scheiß eigentlich?!"

 

In mir war keine Begeisterung, keine Freude. Klar, später einmal Arbeiten und viel Geld verdienen - das war die Antwort. Aber das war nicht meine Antwort! Das war die Antwort, die ich von meinem Umfeld übernommen hatte. Von meiner Familie, meinen Lehrern, meinen Freunden.

 

Alternativen sah ich keine zum "Standardweg" Abi / Studium / Job / Familie / Rente. Also fand ich mich (erstmal) damit ab.

Du findest Dich mit einem Lebensentwurf ab, den Du Dir nicht ausgesucht hast

Ich glaube, dass es Dir ähnlich geht. Du findest Dich damit ab...

 
Obwohl Du tief in Dir einen Widerstand spürst. Überrascht mich nicht. Ich verstehe, dass Dir die ständige Lernerei und der Stress durch die Prüfungen keinen Spaß macht. Ist doch kein Wunder: Wie jeder andere Mensch hast auch Du Bedürfnisse, Wünsche, Träume, Sehnsüchte.

 
Meine Bedürfnisse damals waren:

  • Ich will frei sein!
  • Und morgens gerne ausschlafen...
  • Ich träumte von einer Weltreise; träumte von Australien, Neuseeland und den Malediven...
  • Ich wünschte mir, etwas in der Welt verändern zu können. Aber fühlte mich gleichzeitig so machtlos.
  • Ich sehnte mich nach mehr Zeit für mich, mehr Zeit mit Familie und Freunden, mehr Zeit für meine Hobbies
  • Ich wollte so gerne glücklicher sein.
  • Und den Sinn des Lebens verstehen.
  • Ich träumte davon, mehr Geld zu haben.
  • Ich hatte (und habe) ein tiefes Bedürfnis in mir, mich geliebt, angenommen, akzeptiert zu fühlen - so wie ich bin. Ohne zuerst etwas beweisen oder Leistung bringen zu müssen. Damit erst danach ein Lob oder eine Streicheleinheit kommt. Oder Geld als Belohnung für besonders gute Leistungen...

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du ein paar dieser Punkte mit mir teilst. Und jetzt verrate ich Dir etwas...

Schule, Studium, Beruf - in ihrer heutigen Form hindern sie Dich an der Erfüllung Deiner Bedürfnisse!

Sie hindern Dich daran, Deine Träume zu leben und Deinen Wünschen und Sehnsüchten zu folgen.

 

Schau mal, ein Beispiel dafür sind die Ferien: Du bekommst vorgeschrieben, wann Du frei hast. Genauso wie Du vorgeschrieben bekommst, dass Du zur Schule gehen musst. Nennt sich Schulpflicht. Besser wäre Schulzwang. Du hast Dich schon daran gewöhnt, dass Du zur Schule gezwungen wirst, ich weiß.

 

Im Studium genießt Du zwar mehr Freiräume, bekommst Deine Semesterferien jedoch ebenso vorgegeben. Häufiger sind es keine "Ferien", weil Du arbeitest oder ein Praktikum absolvierst.

 

Schule, Studium und später der Beruf (in ihrer heutigen Form) schränken Dich also krass in Deinen persönlichen Freiräumen ein. Sie nehmen Dir den Raum zum Ausleben Deiner Träume und Wünsche.

Echtes Wissen lernst Du nicht in der Schule / im Studium

Ein weiteres Beispiel: Du bekommst genaue Vorgaben, was Du lernst und wie viel. Es geht dabei aber nicht um Dich als Mensch und Deine persönliche Weiterentwicklung. Es geht nicht darum, dass Du echtes Wissen und Fähigkeiten erlangst.

 

Sondern es werden Lehrpläne eingehalten. Du lernst, was auf dem Lehrplan steht und musst in einer Prüfung eine möglichst gute Note abliefern. Danach darfst Du gerne all das "Gelernte" wieder vergessen.

 

Echtes Wissen und neue Fähigkeiten eigne ich mir erst dann an, wenn ich sie wirklich verstehe. Dafür muss ich das Gelernte ausprobieren und anwenden, Fehler machen und daraus lernen.

 

Ich frage Dich: Wie viel Wissen bleibt wirklich bei Dir hängen, nachdem Du für eine Prüfung (egal ob Arbeit, Klausur oder Präsentation) gelernt hast? Wie viel Wissen hast Du wirklich verinnerlicht? Wie viel Wissen bleibt übrig, wenn Du mit der Schule fertig bist?

 

Also bei mir nicht viel. ;D Und 13 Jahre Schule sind eine verdammt lange Zeit. Es wundert mich aber nicht, dass wenig hängen blieb bei mir. Viele Fächer haben mir keinen Spaß gemacht. Ich lerne immer dann mit Leichtigkeit und werde richtig gut in etwas, wenn ich Begeisterung dafür spüre.

 

Wie oft spürst Du Begeisterung und die Freude am Lernen in der Schule oder an der Uni?

Welchen Fehler machst Du also, der Dich von Erfolg und Glück abhält?

Das alles sind Beobachtungen von mir. Genau das tue ich am liebsten: Ich beobachte mein Umfeld und unsere Gesellschaft. Versuche zu verstehen, warum die Dinge so sind wie sie sind. Dann hinterfrage ich, ob das wirklich so sein muss. Erkenne Herausforderungen unserer Zeit. Und finde Alternativen zu alten Wegen. Finde neue Lösungen für die aktuellen Herausforderungen.

 

Aufgrund meiner Beobachtungen bin ich sicher: Du machst einen gravierenden Fehler!

 

Dieser Fehler hält Dich davon ab, Deine Träume zu verwirklichen, Deine Bedürfnisse zu befriedigen, Deinen Wünschen und Sehnsüchten zu folgen. Dieser Fehler sorgt dafür, dass Du weder erfolgreich noch glücklich bist oder sein wirst. Dieser Fehler sorgt dafür, dass Du niemals den Sinn Deines Lebens entdecken wirst.

 

Der Fehler ist, dass Du die Lüge mittlerweile selbst glaubst, die Dir von Deinen Eltern, Lehrern und sogar Freunden immer und immer wieder eingetrichtert wurde...

 

Die Lüge, dass aus Dir nur etwas werden kann, wenn Du einen guten Abschluss machst. Dass Du mit einem guten Abschluss automatisch einen guten Job findest. Die Lüge, dass Du mit einem guten Job automatisch erfolgreich und glücklich wirst.

 

Mal davon abgesehen, dass Erfolg und Glück für Dich, für mich, für jeden Menschen etwas Anderes bedeuten, so bin ich mir sicher, dass ein Leben mit viel Stress, chronischem Zeitmangel und Leistungsdruck nicht Deiner Definition von Erfolg und Glück entspricht.

 

Ein Leben, in dem andere Menschen Dir vorschreiben, was Du lernst, was Du arbeitest, wann Du aufstehst, wann Du Urlaub hast, wann Du Freizeit hast.

 

Ist das ein Leben, auf das Du Bock hast? Ist das das Leben, was Du Dir in Deinen geheimsten Träumen ausmalst? Seriously?! Ich kann es mir einfach nicht vorstellen!

 

Deswegen verstehe ich nicht, wieso wir uns nicht häufiger wehren. Wieso wir nicht gemeinsam mit Eltern und Lehrern neue Wege für eine sinnvollere und menschlichere Bildungsweise finden. Mancherorts passiert dieser Wandel schon:

  • Evangelische Reformschule Berlin
  • Reformschulen Initiative
  • Bildungskongress Genesis Institut
  • Gerald Hüther

Noch wirkt es auf mich wie ein Tropfen auf den heißen Stein. Aber hey, wenn 50 oder 60 Prozent aller Schüler, Lehrer und Eltern auf die Barrikaden gehen - sich also wirklich voller Kraft für den Wandel einsetzen - dann kann es sehr schnell gehen. Bist Du dabei?

 

An dieser Stelle ist es mir sehr wichtig zu betonen, dass Dir diese Lüge niemand mit böser Absicht erzählt hat. Weder Deine Eltern, noch Deine Lehrer. Vielmehr sehen diese Menschen auch keine Alternativen zum Standardweg. Umso wichtiger ist es, dass alle gemeinsam an neuen Wegen arbeiten. Denn glaub mir, ein Großteil der Eltern und Lehrer leidet genauso wie Du unter den Regeln unseres gesellschaftlichen Systems. Ich kenne einige Lehrer, die sich nichts sehnlicher wünschen, als mehr auf die Wünsche ihrer Schüler eingehen zu können. Die sich wünschen, mehr gestalterische Freiräume zu haben. Allein, sie dürfen nicht...

Willst Du funktionieren - oder willst Du Leben?

Ich frage Dich: Willst Du weiter diese Lüge glauben und Deine wertvolle Lebenszeit zuerst gegen Deinen Abschluss und später gegen Geld eintauschen?

 

Oder willst Du lieber heute schon damit beginnen, die Basis für lebenslangen Erfolg zu legen? Für ein Leben mit Sinn, das Dich dauerhaft glücklich macht und Dir die zeitliche und finanzielle Freiheit ermöglicht, die Du verdient hast?

 

Schau mal: Wie wäre es, wieder die Verantwortung für Dein Leben zu haben? Das Gefühl, dass Du Dinge beeinflussen und verändern kannst? Das Gefühl, dass Du die Richtung kennst, in die Du steuerst?

 

Im Moment gibst Du die Verantwortung (insbesondere für Deinen Erfolg) an andere Menschen ab: Deine Lehrer oder Professoren, an Deinen Arbeitgeber. Diese Menschen entscheiden über Deine Noten oder Deinen beruflichen Erfolg. Was aber nicht sein muss. Übernimm wieder Verantwortung für Dich! Nur Du kannst Dein Leben so gestalten, wie Du es Dir wünschst.

Du musst NICHT alles sofort hinschmeißen - besser Step by Step

Heute schon die Basis für ein sinnerfülltes Leben zu legen bedeutet nicht, dass Du alles jetzt sofort hinschmeißen musst. Du spielst das Spiel erstmal weiterhin mit, siehst es aber lockerer als vorher, weil Du nach und nach erkennst, dass nicht Dein ganzes Lebensglück von Abschlüssen oder einer Bilderbuch-Karriere abhängt.

 

Vielleicht merkst Du auf einmal, dass Du lieber etwas anderes studieren möchtest. Dass der Großkonzern doch nicht das richtige für Dich ist. Oder Du in der falschen Branche arbeitest. Vielleicht brauchst Du für das Leben Deiner Träume gar kein Abi? Bis zu dieser Erkenntnis schlage ich Dir vor, Schritt für Schritt vorzugehen:

 

Step #1
Mach Dir Deine aktuelle Lebenssituation ganz genau bewusst

 

Step #2
Akzeptiere Deine aktuelle Situation

 

Step #3
Erkenne und akzeptiere Dich mit allen Schwächen und Stärken

 

Step #4
Nutze Deine neue Akzeptanz Dir selbst gegenüber dazu, Dich Schritt für Schritt weiter zu entwickeln

 

Step #5
Erkenne, dass jede deiner Handlungen und Entscheidungen Deine Zukunft beeinflusst

 

Step #6
Erkenne Deine Talente und Begabungen + Welche Tätigkeiten machen Dir Spaß?

 

Step #7
Eigne Dir notwendiges Wissen und Fähigkeiten an, um erfolgreich und glücklich Deinen eigenen Weg zu gehen

 

Step #8
Gehe Deinen Weg und verwirkliche Deine Träume - DANN bereichere Dein Umfeld

 

Eine genauere Beschreibung der einzelnen Schritte findest Du in folgendem Artikel (zum weiterlesen des aktuellen Artikels scrolle einfach ein wenig nach unten):

Die beiden Alternativen zum klassischen Lebensentwurf

Nur kurz zur Erinnerung: Der klassische Lebensentwurf geht so...

  • Guter Schulabschluss = Gutes Studium / gute Ausbildung = Guter Job mit gutem Verdienst
  • Eigene Familie gründen / Haus bauen / Boot kaufen
  • Rente = endlich leben

Ich sehe (mindestens) zwei alternative Wege:

  1. Du bist Unternehmer und Gestalter Deines Lebens. Du machst Dein eigenes Ding und erschaffst etwas neues, eigenes - ganz nach Deinen Vorstellungen. Du sorgst für die Befriedigung Deiner Bedürfnisse, Realisierung Deiner Träume, Erfüllung Deiner Wünsche und Sehnsüchte.
  2. Der andere ist, dass Du Dich ebenfalls als Unternehmer und Gestalter Deines Lebens verstehst, aber Deine unternehmerischen und schöpferischen Fähigkeiten mit anderen gemeinsam einsetzt. Hierzu zähle ich insbesondere die Fähigkeit, Herausforderungen zu erkennen und Lösungen dafür zu entwickeln. Mit anderen gemeinsam einsetzen geht zum Beispiel als Angestellter eines Unternehmens oder jungen Start-Ups. Beachte hierbei bitte unbedingt den feinen Unterschied zwischen "mit anderen gemeinsam" und "für andere". Arbeite immer nur in solchen Unternehmen oder Positionen, wo Du mit anderen arbeitest. Arbeite niemals für andere, denn dann bist Du moderner Arbeitssklave.

Wichtig ist, dass Du Dich nicht von der Lüge abhängig machst, dass ein guter Schulabschluss mit gutem Studium ausreicht für ein erfolgreiches und glückliches Leben. Wichtig ist, dass Du selbst die Verantwortung für Dein Leben übernimmst und Dir all das Wissen und die Fähigkeiten aneignest, die Du für Dein persönliches Lebensglück benötigst.

 

Lass Dich dazu gerne von den Büchern und Blogs inspirieren, die ich Dir hier auf meiner Webseite empfehle. Weiter unten findest Du ganz konkret ein zum Thema passendes Buch, einen Blog und einen YouTube-Channel. Wenn Du also auf der Suche nach weiteren Denkanstößen und Impulsen bist, wirst Du dort sofort fündig. 🙂

 

Auf dass wir uns gemeinsam zu einer Gesellschaft entwickeln, in der ich auch kurz vor einem Osterwochenende zahlreiche lebensfrohe und glücklich strahlende Gesichter in der Mannheimer Innenstadt antreffe. ;D

Auf Deinen Kommentar und/oder Share freue ich mich

Fühl Dich frei und herzlich eingeladen, unter dem Artikel einen Kommentar zu schreiben (die Kommentar-Funktion findest Du am Ende der Seite). Wie immer gilt: Sharing is caring! Also wenn Du Menschen kennst, für die dieser Artikel oder meine Webseite hilfreich sein können, dann erzähle diesen Menschen sehr gerne davon.

Wer schreibt hier eigentlich?

Hi, ich bin Andreas.
Mein eigener Lebensweg ist eher ungewöhnlich:

  • Mehr Online-Poker gespielt als studiert
  • Nach Studium Profi-Pokerspieler
  • Mit 26 Jahren knapp 20 Länder bereist
  • Erste feste Partnerin mit 27
  • Depression erlebt inkl. 4 Wochen stationärem Aufenthalt
  • Ersten "normalen" Job nach sieben Wochen gekündigt

Unser aktuelles gesellschaftliches System ist krank. Die Hauptursache sehe ich beim längst nicht mehr zeitgemäßen Bildungssystem. Seit 2 Jahren versuche ich die tieferen Zusammenhänge zwischen Wirtschaft, Politik und Bildung zu verstehen. Wichtig ist mir der Fokus auf Lösungen sowie ein ganzheitlicher Ansatz. Dabei sehe ich mich als Beobachter meines Umfelds. Meine Beobachtungen und Rückschlüsse teile ich hier mit Dir, um sie zu reflektieren, zu hinterfragen und daraus zu lernen. Mir geht es nicht darum, Recht zu haben. Sondern Dich zum Nachdenken und Hinterfragen anzuregen. Ich will keine fertigen Antworten liefern, sondern neue Impulse und Denkanstöße geben. Die Antwort ist in Dir. Ich unterstütze Dich beim Finden.

Auf meinem Weg haben mich viele Menschen inspiriert und unterstützt: Querdenker, Andersdenker, Vordenker. Mit meinen Empfehlungen erleichtere ich Dir den Zugang zu diesem Wissen. Du bist nicht allein mit Deinem Wunsch, die Welt zu verändern!

Mehr Erfolg, Energie und Zeit: Meine besten 10 Tipps - sofort umsetzbar und kostenlos!

Sei ein Changemaker! Egal welche Herausforderung: Ich glaube daran, dass Du bereits alle Fähigkeiten mitbringst, um Deine Herausforderungen zu bewältigen. Es fehlt Dir nur der kleine Schubser in die richtige Richtung. Die Initialzündung bekommst Du in meinem kostenlosen PDF.

Entdecke unter anderem...

20160922_153321-kopie
Warum Dich Deine innere Einstellung von Deinem persönlichen Erfolg abhält
20160922_153321-kopie
Wie nur 10 Minuten täglich 10x mehr Energie, Gelassenheit und Fokus in Dein Leben bringen
20160922_153321-kopie
Einen einfachen Trick, mit dem Du jeden Tag 2 Stunden Zeit gewinnst

Entdecke 1 passendes Buch&Blog

Passend zum Thema meines Blog-Artikels empfehle ich Dir sehr gerne je ein Buch und einen Blog. So fällt es Dir leicht, die richtigen Quellen zu finden. Über diese Quellen vertiefst Du das Thema bei Bedarf und entdeckst wiederum neue Wissensquellen. Auf diese Weise entwickelst Du Dich Schritt für Schritt persönlich weiter.

Michael Ellsberg: "The Education of Millionaires"

Michael Ellsberg geht es NICHT darum, dass Du schnellstmöglich Millionär wirst. Vielmehr zeigt er Dir sehr anschaulich, warum Dich Schule/Ausbildung/Studium vom Erfolg abhalten. Und was Du WIRKLICH lernen musst für DEINEN persönlichen Erfolg.

20160922_153321-kopie
Wieso Dich Deine Eltern, Lehrer und Freunde anlügen und Dich damit vom Erfolg abhalten
20160922_153321-kopie
Welches Wissen und welche Fähigkeiten Dir helfen, Dein Leben sinnvoll, glücklich und für Dich erfolgreich zu gestalten
20160922_153321-kopie
Von Millionären aus erster Hand, welche Skills ihnen bei ihrem Werdegang geholfen haben
20160922_153321-kopie
Wie Du Dich selbst verwirklichst, ohne dabei in den finanziellen Ruin zu geraten

Du wirst auf Amazon weitergeleitet, wenn Du auf den grünen Button klickst. Dort kannst Du das Buch erwerben oder Dir alle nötigen Infos holen, um es bei dem Buchhändler Deines Vertrauens zu bestellen. Wenn Du bei Amazon bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Du hast keine Nachteile und keine Mehrkosten. Du unterstützt damit aktiv meine Arbeit an dieser Webseite.

Ben Paul: "Anti-Uni"

Ben's Leidenschaft ist, Dir dabei zu helfen, Deinen ganz eigenen Weg zu finden. Er hat eine klare Botschaft für Dich: "Du musst nicht das tun, was alle von dir erwarten." Klingt spannend oder was meinst Du?

20160922_153321-kopie
Mehr über Ben's Reise über Abitur und abgebrochenes Elite-Studium hin zu einem selbständigen Leben als Unternehmer
20160922_153321-kopie
Wie die Mission von Ben aussieht und was sie mit unserem (kränkelnden) Bildungssystem zu tun hat
20160922_153321-kopie
Welche Fähigkeiten Du bereits besitzt, die Dir dabei helfen, Deinen eigenen Weg zu gehen
20160922_153321-kopie
Wie Du Dich selbst verwirklichst, ohne dabei in den finanziellen Ruin zu geraten

Du wirst auf die Webseite von Ben weitergeleitet, wenn Du auf den grünen Button klickst. Dort erwarten Dich eine Menge spannender Artikel, Hinweise, Anregungen rund um das Thema "Wie finde und gehe ich meinen eigenen Weg?". Dir entstehen keine Nachteile oder Vorteile, wenn Du über diesen Link den Blog besuchst.

Sichere Dir jetzt kostenlos:

Meine besten 10 Tipps!

20160922_153321-kopie
Warum Dich Deine innere Einstellung von Deinem persönlichen Erfolg abhält
20160922_153321-kopie
Wie nur 10 Minuten täglich 10x mehr Energie, Gelassenheit und Fokus in Dein Leben bringen
20160922_153321-kopie
Einen einfachen Trick, mit dem Du jeden Tag 2 Stunden Zeit gewinnst

Auf Deinen Kommentar freue ich mich!

MACHST DU DIESEN 1 GRAVIERENDEN FEHLER, DER DICH ERFOLG, GLÜCK UND ZUFRIEDENHEIT KOSTET?

26. Mai 2017 • by Andreas Weber

Als ich kurz vor dem Osterwochenende durch die Mannheimer Fußgängerzone laufe, fällt mir vor allem eines auf: Zufriedene und glückliche Menschen gibt es kaum. Zumindest wenige, die das nach Außen ausstrahlen.

Diese Beobachtung mache ich ständig. Nicht nur kurz vor Ostern in den Shopping-Palästen. Auch in der Straßenbahn oder beim Lebensmittel-Einkauf. Spannend finde ich, dass junge Menschen oft die meiste Lebensfreude ausstrahlen. Es ist fast so, dass Freude und Leichtigkeit mit zunehmendem Alter schwinden. Was das über unsere aktuelle Gesellschaft sagt, ist ein Thema für einen anderen Blogartikel...

 

 

Dieser Text ist für Dich, wenn Du

 

  • auf dem Weg zum Realschulabschluss oder Abitur bist, und Dich fragst: Wofür mache ich das eigentlich?
  • bereits eine Ausbildung oder ein Studium begonnen hast, das sich irgendwie falsch anfühlt...
  • es schon in Deinen ersten Job "geschafft" hast und jetzt merkst, dass Du kaum mehr Zeit zum Leben hast
  • Dich fragst: Wie werde ich eigentlich erfolgreich?

Wie sieht für Dich das Leben Deiner Träume aus?

Wann hast Du Dich das letzte Mal gefragt, was Du vom Leben möchtest? Wie Dein Leben einmal aussehen soll?

 

 

Ich habe mir diese Frage in den Jahren vor dem Abi mehr als einmal gestellt. Später im Studium sowieso. Eine gute Antwort hatte ich nie...

 

 

Ich wusste nicht, was ich will. Wusste nicht, wofür ich Abi mache. Oder studiere. Ich wusste nicht, worin ich gut war. Wusste nicht, was mir wirklich Spaß macht.

 

 

Öfter als einmal fragte ich mich: "Wofür lerne ich diesen Scheiß eigentlich?!"

 

 

In mir war keine Begeisterung, keine Freude. Klar, später einmal Arbeiten und viel Geld verdienen - das war die Antwort. Aber das war nicht meine Antwort! Das war die Antwort, die ich von meinem Umfeld übernommen hatte. Von meiner Familie, meinen Lehrern, meinen Freunden.

 

 

Alternativen sah ich keine zum "Standardweg" Abi / Studium / Job / Familie / Rente. Also fand ich mich (erstmal) damit ab.

Du findest Dich mit einem Lebensentwurf ab, den Du Dir nicht ausgesucht hast

Ich glaube, dass es Dir ähnlich geht. Du findest Dich damit ab...

 

 

Obwohl Du tief in Dir einen Widerstand spürst. Überrascht mich nicht. Ich verstehe, dass Dir die ständige Lernerei und der Stress durch die Prüfungen keinen Spaß macht. Ist doch kein Wunder: Wie jeder andere Mensch hast auch Du Bedürfnisse, Wünsche, Träume, Sehnsüchte.

 

 

Meine Bedürfnisse damals waren:

  • Ich will frei sein!
  • Und morgens gerne ausschlafen...
  • Ich träumte von einer Weltreise; träumte von Australien, Neuseeland und den Malediven...
  • Ich wünschte mir, etwas in der Welt verändern zu können. Aber fühlte mich gleichzeitig so machtlos.
  • Ich sehnte mich nach mehr Zeit für mich, mehr Zeit mit Familie und Freunden, mehr Zeit für meine Hobbies
  • Ich wollte so gerne glücklicher sein.
  • Und den Sinn des Lebens verstehen.
  • Ich träumte davon, mehr Geld zu haben.
  • Ich hatte (und habe) ein tiefes Bedürfnis in mir, mich geliebt, angenommen, akzeptiert zu fühlen - so wie ich bin. Ohne zuerst etwas beweisen oder Leistung bringen zu müssen. Damit erst danach ein Lob oder eine Streicheleinheit kommt. Oder Geld als Belohnung für besonders gute Leistungen...

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du ein paar dieser Punkte mit mir teilst. Und jetzt verrate ich Dir etwas...

Schule, Studium, Beruf - in ihrer heutigen Form hindern sie Dich an der Erfüllung Deiner Bedürfnisse!

Sie hindern Dich daran, Deine Träume zu leben und Deinen Wünschen und Sehnsüchten zu folgen.

 

 

Schau mal, ein Beispiel dafür sind die Ferien: Du bekommst vorgeschrieben, wann Du frei hast. Genauso wie Du vorgeschrieben bekommst, dass Du zur Schule gehen musst. Nennt sich Schulpflicht. Besser wäre Schulzwang. Du hast Dich schon daran gewöhnt, dass Du zur Schule gezwungen wirst, ich weiß.

 

 

Im Studium genießt Du zwar mehr Freiräume, bekommst Deine Semesterferien jedoch ebenso vorgegeben. Häufiger sind es keine "Ferien", weil Du arbeitest oder ein Praktikum absolvierst.

 

 

Schule, Studium und später der Beruf (in ihrer heutigen Form) schränken Dich also krass in Deinen persönlichen Freiräumen ein. Sie nehmen Dir den Raum zum Ausleben Deiner Träume und Wünsche.

Echtes Wissen lernst Du nicht in der Schule / im Studium

Ein weiteres Beispiel: Du bekommst genaue Vorgaben, was Du lernst und wie viel. Es geht dabei aber nicht um Dich als Mensch und Deine persönliche Weiterentwicklung. Es geht nicht darum, dass Du echtes Wissen und Fähigkeiten erlangst.

 

 

Sondern es werden Lehrpläne eingehalten. Du lernst, was auf dem Lehrplan steht und musst in einer Prüfung eine möglichst gute Note abliefern. Danach darfst Du gerne all das "Gelernte" wieder vergessen.

 

 

Echtes Wissen und neue Fähigkeiten eigne ich mir erst dann an, wenn ich sie wirklich verstehe. Dafür muss ich das Gelernte ausprobieren und anwenden, Fehler machen und daraus lernen.

 

 

Ich frage Dich: Wie viel Wissen bleibt wirklich bei Dir hängen, nachdem Du für eine Prüfung (egal ob Arbeit, Klausur oder Präsentation) gelernt hast? Wie viel Wissen hast Du wirklich verinnerlicht? Wie viel Wissen bleibt übrig, wenn Du mit der Schule fertig bist?

 

 

Also bei mir nicht viel. ;D Und 13 Jahre Schule sind eine verdammt lange Zeit. Es wundert mich aber nicht, dass wenig hängen blieb bei mir. Viele Fächer haben mir keinen Spaß gemacht. Ich lerne immer dann mit Leichtigkeit und werde richtig gut in etwas, wenn ich Begeisterung dafür spüre.

 

Wie oft spürst Du Begeisterung und die Freude am Lernen in der Schule oder an der Uni?

Welchen Fehler machst Du also, der Dich von Erfolg und Glück abhält?

Das alles sind Beobachtungen von mir. Genau das tue ich am liebsten: Ich beobachte mein Umfeld und unsere Gesellschaft. Versuche zu verstehen, warum die Dinge so sind wie sie sind. Dann hinterfrage ich, ob das wirklich so sein muss. Erkenne Herausforderungen unserer Zeit. Und finde Alternativen zu alten Wegen. Finde neue Lösungen für die aktuellen Herausforderungen.

 

 

Aufgrund meiner Beobachtungen bin ich sicher: Du machst einen gravierenden Fehler!

 

 

Dieser Fehler hält Dich davon ab, Deine Träume zu verwirklichen, Deine Bedürfnisse zu befriedigen, Deinen Wünschen und Sehnsüchten zu folgen. Dieser Fehler sorgt dafür, dass Du weder erfolgreich noch glücklich bist oder sein wirst. Dieser Fehler sorgt dafür, dass Du niemals den Sinn Deines Lebens entdecken wirst.

 

 

Der Fehler ist, dass Du die Lüge mittlerweile selbst glaubst, die Dir von Deinen Eltern, Lehrern und sogar Freunden immer und immer wieder eingetrichtert wurde...

 

 

Die Lüge, dass aus Dir nur etwas werden kann, wenn Du einen guten Abschluss machst. Dass Du mit einem guten Abschluss automatisch einen guten Job findest. Die Lüge, dass Du mit einem guten Job automatisch erfolgreich und glücklich wirst.

 

 

Mal davon abgesehen, dass Erfolg und Glück für Dich, für mich, für jeden Menschen etwas Anderes bedeuten, so bin ich mir sicher, dass ein Leben mit viel Stress, chronischem Zeitmangel und Leistungsdruck nicht Deiner Definition von Erfolg und Glück entspricht.

 

 

Ein Leben, in dem andere Menschen Dir vorschreiben, was Du lernst, was Du arbeitest, wann Du aufstehst, wann Du Urlaub hast, wann Du Freizeit hast.

 

 

Ist das ein Leben, auf das Du Bock hast? Ist das das Leben, was Du Dir in Deinen geheimsten Träumen ausmalst? Seriously?! Ich kann es mir einfach nicht vorstellen!

 

 

Deswegen verstehe ich nicht, wieso wir uns nicht häufiger wehren. Wieso wir nicht gemeinsam mit Eltern und Lehrern neue Wege für eine sinnvollere und menschlichere Bildungsweise finden. Mancherorts passiert dieser Wandel schon:

  • Evangelische Reformschule Berlin
  • Reformschulen Initiative
  • Bildungskongress Genesis Institut
  • Gerald Hüther

 

Noch wirkt es auf mich wie ein Tropfen auf den heißen Stein. Aber hey, wenn 50 oder 60 Prozent aller Schüler, Lehrer und Eltern auf die Barrikaden gehen - sich also wirklich voller Kraft für den Wandel einsetzen - dann kann es sehr schnell gehen. Bist Du dabei?

 

 

An dieser Stelle ist es mir sehr wichtig zu betonen, dass Dir diese Lüge niemand mit böser Absicht erzählt hat. Weder Deine Eltern, noch Deine Lehrer. Vielmehr sehen diese Menschen auch keine Alternativen zum Standardweg. Umso wichtiger ist es, dass alle gemeinsam an neuen Wegen arbeiten. Denn glaub mir, ein Großteil der Eltern und Lehrer leidet genauso wie Du unter den Regeln unseres gesellschaftlichen Systems. Ich kenne einige Lehrer, die sich nichts sehnlicher wünschen, als mehr auf die Wünsche ihrer Schüler eingehen zu können. Die sich wünschen, mehr gestalterische Freiräume zu haben. Allein, sie dürfen nicht...

Willst Du funktionieren - oder willst Du Leben?

Ich frage Dich: Willst Du weiter diese Lüge glauben und Deine wertvolle Lebenszeit zuerst gegen Deinen Abschluss und später gegen Geld eintauschen?

 
 

Oder willst Du lieber heute schon damit beginnen, die Basis für lebenslangen Erfolg zu legen? Für ein Leben mit Sinn, das Dich dauerhaft glücklich macht und Dir die zeitliche und finanzielle Freiheit ermöglicht, die Du verdient hast?

 
 

Schau mal: Wie wäre es, wieder die Verantwortung für Dein Leben zu haben? Das Gefühl, dass Du Dinge beeinflussen und verändern kannst? Das Gefühl, dass Du die Richtung kennst, in die Du steuerst?

 
 

Im Moment gibst Du die Verantwortung (insbesondere für Deinen Erfolg) an andere Menschen ab: Deine Lehrer oder Professoren, an Deinen Arbeitgeber. Diese Menschen entscheiden über Deine Noten oder Deinen beruflichen Erfolg. Was aber nicht sein muss. Übernimm wieder Verantwortung für Dich! Nur Du kannst Dein Leben so gestalten, wie Du es Dir wünschst.

Du musst NICHT alles sofort hinschmeißen - besser Step by Step

Heute schon die Basis für ein sinnerfülltes Leben zu legen bedeutet nicht, dass Du alles jetzt sofort hinschmeißen musst. Du spielst das Spiel erstmal weiterhin mit, siehst es aber lockerer als vorher, weil Du nach und nach erkennst, dass nicht Dein ganzes Lebensglück von Abschlüssen oder einer Bilderbuch-Karriere abhängt.

 
 

Vielleicht merkst Du auf einmal, dass Du lieber etwas anderes studieren möchtest. Dass der Großkonzern doch nicht das richtige für Dich ist. Oder Du in der falschen Branche arbeitest. Vielleicht brauchst Du für das Leben Deiner Träume gar kein Abi? Bis zu dieser Erkenntnis schlage ich Dir vor, Schritt für Schritt vorzugehen:

 
 

Step #1
Mach Dir Deine aktuelle Lebenssituation ganz genau bewusst

 
 

Step #2
Akzeptiere Deine aktuelle Situation

 
 

Step #3
Erkenne und akzeptiere Dich mit allen Schwächen und Stärken

 
 

Step #4
Nutze Deine neue Akzeptanz Dir selbst gegenüber dazu, Dich Schritt für Schritt weiter zu entwickeln

 
 

Step #5
Erkenne, dass jede deiner Handlungen und Entscheidungen Deine Zukunft beeinflusst

 
 

Step #6
Erkenne Deine Talente und Begabungen + Welche Tätigkeiten machen Dir Spaß?

 
 

Step #7
Eigne Dir notwendiges Wissen und Fähigkeiten an, um erfolgreich und glücklich Deinen eigenen Weg zu gehen

 
 

Step #8
Gehe Deinen Weg und verwirkliche Deine Träume - DANN bereichere Dein Umfeld

 
 

Eine genauere Beschreibung der einzelnen Schritte findest Du in folgendem Artikel (zum weiterlesen des aktuellen Artikels scrolle einfach ein wenig nach unten):

Die beiden Alternativen zum klassischen Lebensentwurf

Nur kurz zur Erinnerung: Der klassische Lebensentwurf geht so...

  • Guter Schulabschluss = Gutes Studium / gute Ausbildung = Guter Job mit gutem Verdienst
  • Eigene Familie gründen / Haus bauen / Boot kaufen
  • Rente = endlich leben

Ich sehe (mindestens) zwei alternative Wege:

  1. Du bist Unternehmer und Gestalter Deines Lebens. Du machst Dein eigenes Ding und erschaffst etwas neues, eigenes - ganz nach Deinen Vorstellungen. Du sorgst für die Befriedigung Deiner Bedürfnisse, Realisierung Deiner Träume, Erfüllung Deiner Wünsche und Sehnsüchte.
  2. Der andere ist, dass Du Dich ebenfalls als Unternehmer und Gestalter Deines Lebens verstehst, aber Deine unternehmerischen und schöpferischen Fähigkeiten mit anderen gemeinsam einsetzt. Hierzu zähle ich insbesondere die Fähigkeit, Herausforderungen zu erkennen und Lösungen dafür zu entwickeln. Mit anderen gemeinsam einsetzen geht zum Beispiel als Angestellter eines Unternehmens oder jungen Start-Ups. Beachte hierbei bitte unbedingt den feinen Unterschied zwischen "mit anderen gemeinsam" und "für andere". Arbeite immer nur in solchen Unternehmen oder Positionen, wo Du mit anderen arbeitest. Arbeite niemals für andere, denn dann bist Du moderner Arbeitssklave.

Wichtig ist, dass Du Dich nicht von der Lüge abhängig machst, dass ein guter Schulabschluss mit gutem Studium ausreicht für ein erfolgreiches und glückliches Leben. Wichtig ist, dass Du selbst die Verantwortung für Dein Leben übernimmst und Dir all das Wissen und die Fähigkeiten aneignest, die Du für Dein persönliches Lebensglück benötigst.

 
 

Lass Dich dazu gerne von den Büchern und Blogs inspirieren, die ich Dir hier auf meiner Webseite empfehle. Weiter unten findest Du ganz konkret ein zum Thema passendes Buch, einen Blog und einen YouTube-Channel. Wenn Du also auf der Suche nach weiteren Denkanstößen und Impulsen bist, wirst Du dort sofort fündig. 🙂

 
 

Auf dass wir uns gemeinsam zu einer Gesellschaft entwickeln, in der ich auch kurz vor einem Osterwochenende zahlreiche lebensfrohe und glücklich strahlende Gesichter in der Mannheimer Innenstadt antreffe. ;D

Auf Deinen Kommentar und/oder Share freue ich mich

Fühl Dich frei und herzlich eingeladen, unter dem Artikel einen Kommentar zu schreiben (die Kommentar-Funktion findest Du am Ende der Seite). Wie immer gilt: Sharing is caring! Also wenn Du Menschen kennst, für die dieser Artikel oder meine Webseite hilfreich sein können, dann erzähle diesen Menschen sehr gerne davon.

Wer schreibt hier eigentlich?

Hi, ich bin Andreas.
Mein eigener Lebensweg ist eher ungewöhnlich:

  • Mehr Online-Poker gespielt als studiert
  • Nach Studium Profi-Pokerspieler
  • Mit 26 Jahren knapp 20 Länder bereist
  • Erste feste Partnerin mit 27
  • Depression erlebt inkl. 4 Wochen stationärem Aufenthalt
  • Ersten "normalen" Job nach sieben Wochen gekündigt

Unser aktuelles gesellschaftliches System ist krank. Die Hauptursache sehe ich beim längst nicht mehr zeitgemäßen Bildungssystem. Seit 2 Jahren versuche ich die tieferen Zusammenhänge zwischen Wirtschaft, Politik und Bildung zu verstehen. Wichtig ist mir der Fokus auf Lösungen sowie ein ganzheitlicher Ansatz. Dabei sehe ich mich als Beobachter meines Umfelds. Meine Beobachtungen und Rückschlüsse teile ich hier mit Dir, um sie zu reflektieren, zu hinterfragen und daraus zu lernen. Mir geht es nicht darum, Recht zu haben. Sondern Dich zum Nachdenken und Hinterfragen anzuregen. Ich will keine fertigen Antworten liefern, sondern neue Impulse und Denkanstöße geben. Die Antwort ist in Dir. Ich unterstütze Dich beim Finden.

 
Auf meinem Weg haben mich viele Menschen inspiriert und unterstützt: Querdenker, Andersdenker, Vordenker. Mit meinen Empfehlungen erleichtere ich Dir den Zugang zu diesem Wissen. Du bist nicht allein mit Deinem Wunsch, die Welt zu verändern!

KOSTENLOS - Meine besten 10 Tipps - SOFORT umsetzbar für mehr Erfolg, Energie und Zeit

Sei ein Changemaker! Egal welche Herausforderung: Ich glaube daran, dass Du bereits alle Fähigkeiten mitbringst, um Deine Herausforderungen zu bewältigen. Es fehlt Dir nur der kleine Schubser in die richtige Richtung. Die Initialzündung bekommst Du in meinem kostenlosen PDF.

Entdecke unter anderem...

20160922_153321-kopie

Warum Dich Deine innere Einstellung von Deinem persönlichen Erfolg abhält

20160922_153321-kopie

Wie nur 10 Minuten täglich 10x mehr Energie, Gelassenheit und Fokus in Dein Leben bringen

20160922_153321-kopie

Einen einfachen Trick, mit dem Du jeden Tag 2 Stunden Zeit gewinnst

Entdecke dieses 1 passende Buch / Blog

Passend zum Thema meines Blog-Artikels empfehle ich Dir sehr gerne je ein Buch und einen Blog. So fällt es Dir leicht, die richtigen Quellen zu finden. Über diese Quellen vertiefst Du das Thema bei Bedarf und entdeckst wiederum neue Wissensquellen. Auf diese Weise entwickelst Du Dich Schritt für Schritt persönlich weiter.

Michael Ellsberg: "The Education of Millionaires"

Michael Ellsberg geht es NICHT darum, dass Du schnellstmöglich Millionär wirst. Vielmehr zeigt er Dir sehr anschaulich, warum Dich Schule/Ausbildung/Studium vom Erfolg abhalten. Und was Du WIRKLICH lernen musst für DEINEN persönlichen Erfolg.

20160922_153321-kopie

Wieso Dich Deine Eltern, Lehrer und Freunde anlügen und Dich damit vom Erfolg abhalten

20160922_153321-kopie

Wie Du Dein Leben sinnvoll, glücklich und für Dich erfolgreich gestaltest

20160922_153321-kopie

Von Millionären aus erster Hand, welche Skills ihnen bei ihrem Werdegang geholfen haben

20160922_153321-kopie

Wie Du Dich selbst verwirklichst, ohne dabei in den finanziellen Ruin zu geraten

Du wirst auf Amazon weitergeleitet, wenn Du auf den grünen Button klickst. Dort kannst Du das Buch erwerben oder Dir alle nötigen Infos holen, um es bei dem Buchhändler Deines Vertrauens zu bestellen. Wenn Du bei Amazon bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Du hast keine Nachteile und keine Mehrkosten. Du unterstützt damit aktiv meine Arbeit an dieser Webseite.

Ben Paul: "Anti-Uni"

Ben's Leidenschaft ist, Dir dabei zu helfen, Deinen ganz eigenen Weg zu finden. Er hat eine klare Botschaft für Dich: "Du musst nicht das tun, was alle von dir erwarten." Klingt spannend oder was meinst Du?

20160922_153321-kopie

Mehr über Ben's Reise inklusive abgebrochenem Elite-Studium hin zu einem selbständigen Unternehmer

20160922_153321-kopie

Wie die Mission von Ben aussieht und was sie mit unserem (kränkelnden) Bildungssystem zu tun hat

20160922_153321-kopie

Welche Fähigkeiten Du bereits besitzt, die Dir dabei helfen, Deinen eigenen Weg zu gehen

20160922_153321-kopie

Wie Du Dich selbst verwirklichst, ohne dabei in den finanziellen Ruin zu geraten

Du wirst auf die Webseite von Ben weitergeleitet, wenn Du auf den grünen Button klickst. Dort erwarten Dich eine Menge spannender Artikel, Hinweise, Anregungen rund um das Thema "Wie finde und gehe ich meinen eigenen Weg?". Dir entstehen keine Nachteile oder Vorteile, wenn Du über diesen Link den Blog besuchst.

Sichere Dir jetzt KOSTENLOS meine besten 10 Tipps und erfahre ...

20160922_153321-kopie

Warum Dich Deine innere Einstellung von Deinem persönlichen Erfolg abhält

20160922_153321-kopie

Wie nur 10 Minuten täglich 10x mehr Energie, Gelassenheit und Fokus in Dein Leben bringen

20160922_153321-kopie

Einen einfachen Trick, mit dem Du jeden Tag 2 Stunden Zeit gewinnst

Auf Deinen Kommentar freue ich mich!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *